Jardin du Luxembourg
Luxembourg Gardens

Luxemburg-Gärten und Luxemburg-Schloss

Jardin du Luxembourg ist ein Park mit einer Fläche von 25 Hektar im 6. Arrondissement von Paris. Er wurde im Jahre 1612 für Königin Marie de Medicis gebaut.

Die Eigenschaften der Luxemburger Gärten

In der Mitte befinden sich ein achteckiges Wasserbecken und einige Statuen. Daneben ist auch der Palais de Luxembourg (Luxemburger Palast) vertreten, der heute als französischer Senat genutzt wird. Garten, Palast und andere Gebäude wurden gemäß der Architektur von Florenz errichtet. Zum Beispiel wurde der Luxemburger Palast dem Palazzo Pitti nachempfunden. Da die Heimatstadt von Königin Marie Florance war, wurde eine solche Architektur bevorzugt.

Zu den sehenswerten Gebäuden in den Luxemburger Gärten gehört auch der Medici-Brunnen. Der Medici-Brunnen wurde 1630 für die Königin erbaut. Abgesehen davon: Statuen und Reliefs in den Luxemburger Gärten sind sehenswert.

Was können Sie in Luxemburg-Gärten machen?

Neben Tour und Fotografie können Sie im Park auch Schach und Tennis spielen. Außerdem finden Open-Air-Konzerte statt. Sie können einige Gebäude und Orte wie Le Bon Paris Tours, das Musée de Mineralogie, das 6. Arrondissement und das Musée du Luxembourg besuchen.

Transport zu den Luxemburg-Gärten und zum Luxemburger Palast

Adresse: 15 rue de Vaugirard, 75006, Paris
Metro: Sie können den Park mit der Metrostation „Odeon“ oder der RER-Station „Luxembourg“ erreichen.

Wir wünschen Ihnen schöne Ferien.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here